Wann und wie oft die Blackroll benutzen?

Auf diese Frage gibt es im Prinzip keine verbindliche Antwort. Es steht jedem frei ein Rollout durchzuführen. Schaden kann es in definitiv nicht. Sportler können die zum Aufwärmen vor dem Sport, während der Trainingseinheit zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit oder danach zur Entspannung nutzen. Auch zwischen den Trainingseinheiten sorgt die Selbstmassage mit der Blackroll für Entspannung und Förderung der Regeneration.

Nicht-Sportler können ebenfalls zu jeder Zeit eine Massage durchführen. Zum Beispiel nach oder sogar während der Arbeit, um Verspannungen und Stress abzubauen. Am besten steht die Blackroll im Haushalt dort, wo sie immer wieder auffällt. Nach Lust und Laune führt man dann ein Rollout durch ohne den Zwang zu verspüren, unbedingt ein Workout durchführen zu müssen.

Wenn dir diese Seite gefällt, teile sie doch mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.